Andreas Kneißler trifft sich zum Austausch mit Martina Englhardt-Kopf in Berlin

|   Aktuelles

BERLIN / BURGLENGENFELD. Dieser Tage waren Dr. Andreas Kneißler, Geschäftsführer des gleichnamigen Labors aus Burglengenfeld, und sein Mitarbeiter Merlin Bloch zu Gast im Berliner Büro von Martina Englhardt-Kopf. Die direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham/Wörth an der Donau/Brennberg freute sich über den Besuch.

„Die Labor Kneißler GmbH & Co. KG hat während der Pandemie schnell reagiert und breite Kapazitäten für die Auswertung von Corona-Tests bereitgestellt. Damit konnten unter anderem Pooltestungen für viele Schulen im Wahlkreis sichergestellt werden. Dafür bedanke ich mich herzlich. Das eigentliche Kerngeschäft des Unternehmens ist allerdings die Kontrolle von Lebensmitteln aller Art.“

Wie Dr. Kneißler berichtete, bietet das Labor eine breite Palette an mikrobiologischen und chemischen Analysen sowie gutachterlichen Dienstleistungen an. Über die letzten Jahre wurde das Angebot stetig erweitert und neue Mitarbeiter eingestellt, sodass das Familienunternehmen mit 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern heute der größten Arbeitgeber in Burglengenfeld ist.

„In unserem Labor kommen modernste Analysenmethoden und -geräte auf verschiedenen Gebieten zum Einsatz, deren Qualität von staatlicher Stelle akkreditiert wird. Die dafür notwendigen Auflagen erfüllen wir gerne. Jedoch würden wir uns wünschen, dass dieses sehr bürokratische Verfahren schlanker, schneller und effizienter wird“, führt Dr. Kneißler aus.

Englhardt-Kopf verspricht diese Punkte in die parlamentarischen Beratungen einfließen zu lassen: „Ein spürbarer und rascher Abbau von Bürokratie ist eine Kernforderung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Das haben wir auch in der vergangenen Woche in der Debatte zu unserem Antrag für ein „Sofortprogramm für Unternehmen und Beschäftigte“ bekräftigt.“ Merlin Bloch, Director IT bei Labor Kneißler, unterstrich abschließend die Wichtigkeit einer guten Zusammenarbeit mit Kommune, Landkreis, Landes- und Bundesbehörden und bedankte sich bei MdB Martina Englhardt-Kopf für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung für einen starken Mittelstand und wünschte Ihr viel Erfolg bei Ihrer Arbeit für den Wahlkreis.

Zurück
Dr. Andreas Kneißler mit Merlin Bloch zu Besuch im Deutschen Bundestag bei Martina Englhardt-Kopf (v.l.n.r.) (Foto: Doris Hapke/Büro Martina Englhardt-Kopf).
Trinkwasserlabor nach § 15 Abs. 4 der TrinkwV
Zulassung nach § 44 Infektionsschutzgesetz
Zulassung für amtliche Gegenproben nach § 43 LFGB
VLOG anerkanntes Labor
Benennung als amtliches Labor nach Art. 37 Abs. 1 der Verordnung (EU) 2017/625
Erlaubnis zum Arbeiten mit Tierseuchenerregern nach § 2 Abs. 1 TierSeuchErV

Aktuelle Stellenangebote


Andreas Kneißler trifft sich zum Austausch mit Martina Englhardt-Kopf in Berlin

|   Aktuelles

BERLIN / BURGLENGENFELD. Dieser Tage waren Dr. Andreas Kneißler, Geschäftsführer des gleichnamigen Labors aus Burglengenfeld, und sein Mitarbeiter Merlin Bloch zu Gast im Berliner Büro von Martina Englhardt-Kopf. Die direkt gewählte Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham/Wörth an der Donau/Brennberg freute sich über den Besuch.

„Die Labor Kneißler GmbH & Co. KG hat während der Pandemie schnell reagiert und breite Kapazitäten für die Auswertung von Corona-Tests bereitgestellt. Damit konnten unter anderem Pooltestungen für viele Schulen im Wahlkreis sichergestellt werden. Dafür bedanke ich mich herzlich. Das eigentliche Kerngeschäft des Unternehmens ist allerdings die Kontrolle von Lebensmitteln aller Art.“

Wie Dr. Kneißler berichtete, bietet das Labor eine breite Palette an mikrobiologischen und chemischen Analysen sowie gutachterlichen Dienstleistungen an. Über die letzten Jahre wurde das Angebot stetig erweitert und neue Mitarbeiter eingestellt, sodass das Familienunternehmen mit 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern heute der größten Arbeitgeber in Burglengenfeld ist.

„In unserem Labor kommen modernste Analysenmethoden und -geräte auf verschiedenen Gebieten zum Einsatz, deren Qualität von staatlicher Stelle akkreditiert wird. Die dafür notwendigen Auflagen erfüllen wir gerne. Jedoch würden wir uns wünschen, dass dieses sehr bürokratische Verfahren schlanker, schneller und effizienter wird“, führt Dr. Kneißler aus.

Englhardt-Kopf verspricht diese Punkte in die parlamentarischen Beratungen einfließen zu lassen: „Ein spürbarer und rascher Abbau von Bürokratie ist eine Kernforderung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. Das haben wir auch in der vergangenen Woche in der Debatte zu unserem Antrag für ein „Sofortprogramm für Unternehmen und Beschäftigte“ bekräftigt.“ Merlin Bloch, Director IT bei Labor Kneißler, unterstrich abschließend die Wichtigkeit einer guten Zusammenarbeit mit Kommune, Landkreis, Landes- und Bundesbehörden und bedankte sich bei MdB Martina Englhardt-Kopf für die gute Zusammenarbeit und Unterstützung für einen starken Mittelstand und wünschte Ihr viel Erfolg bei Ihrer Arbeit für den Wahlkreis.

Zurück
Dr. Andreas Kneißler mit Merlin Bloch zu Besuch im Deutschen Bundestag bei Martina Englhardt-Kopf (v.l.n.r.) (Foto: Doris Hapke/Büro Martina Englhardt-Kopf).