Sensorische Prüfungen

Professionelle sensorische Prüfungen

  • Allgemeine Sinnesprüfung
    Bei der allgemeinen Sinnesprüfung wird das Produkt bezüglich Aussehen, Geruch und Geschmack auf eine deutliche Abweichung hin überprüft.
  • Rangordnungsprüfung
    Bei dieser sensorischen Prüfung werden mehrere Prüfmuster in eine Rangfolge gebracht.

    Das Augenmerk liegt dabei auf einem vorgegebenen Prüfkriterium. Hierdurch können Intensitätsunterschiede zwischen mehreren Proben festgestellt werden.
  • Dreiecksprüfung
    Dem Prüfer werden 3 Proben vorgelegt von denen zwei identisch und eine abweichend ist. Wird die abweichende Probe von einer notwendigen Anzahl an Prüfern richtig erkannt, so kann davon ausgegangen werden, dass die Abweichung vom Konsumenten wahrgenommen wird. Diese Prüfung wird z. B. bei Rezepturänderungen (Lieferantenwechsel eines Rohstoffes) und minimalen Unterschiedenen von Produkten durchgeführt.
  • Einfach beschreibende Prüfung
    Hier wird eine Produktbeschreibung in den gewünschten Merkmalen wie z. B. Aussehen, Konsistenz, Geruch und oder Geschmack durchgeführt.
  • Beschreibende Prüfung mit ausführlicher Qualitätsbewertung
  • Expertengutachten
  • Sensorische Prüfung nach DLG-Prüfschemata, wenn gewünscht mit Verpackungs- und Kennzeichnungsprüfung im Rahmen des DLG-Schemata

Spezielle sensorsiche Untersuchungen bei Fleisch

  • Fleischfarbenmessung
  • Ermittlung Dripverlust, Grill-/Bratverluste


Hierbei wird die Höhe des Fleischsaftverlustes beim Grillen bzw. Braten ermittelt.

Eieruntersuchungen

Qualitätsmerkmale von Eiern werden untersucht. Hierbei spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Eiklarhöhenmessung
  • Dotterlage
  • Luftkammerhöhe
  • Aussehen von
    - Schale / Kutikula
    - Eiklar
  • Sensorik im rohen und zubereiteten Zustand
  • pH-Werte

Gravimetrisch-präparative Untersuchung

Ermittlung der Anteile von verschiedenen Komponenten in einem Produkt durch gravimetrische Trennung und anschließendes Wiegen der Einzelkomponenten.

Aw-Wert-Messung

Messung der Wasseraktivität, bzw. des frei verfügbaren Wassers in einem Lebensmittel. Dieses gibt Anhaltspunkte über die Möglichkeit der Mikroorganismenwachstums und hat somit Einfluss auf die Haltbarkeit von Lebensmitteln.

Überprüfung von Nennfüllmengenangaben auf Packungen (inkl. Abtropfgewichte)

Fremdkörperanalyse

pH-Wert-Messungen

Klopfreaktion bei Muscheln

Hier wird die Reaktion der Muscheln auf einen Klopftest abgeprüft. Anhand dieser lässt sich feststellen, wie hoch der Lebendanteil in einer Packung ist.

Trinkwasserlabor nach § 15 Abs. 4 der TrinkwV 2001
Zulassung nach § 44 Infektionsschutzgesetz
Zulassung für amtliche Gegenproben nach § 43 LFGB
Zulassung nach § 44 Infektionsschutzgesetz

Aktuelle Stellenangebote


Staatlich geprüfte/n Lebensmittelchemiker/in

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum baldmöglichsten Eintritt eine/n


Engagierte/n Mitarbeiter/in für das chemische Labor (Di-Sa)

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum baldmöglichsten Eintritt eine/n


Stellvertretende/n Abteilungsleiter/in Probenannahme (Di-Sa)

Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams zum baldmöglichsten Eintritt eine/n